Mittwoch, 20. Juni 2018

Österreichweit rückläufig – im Lavanttal gleichbleibend

von Michael Swersina, 10.01.2018

Wolfsberg. Kärnten zählt zu jenen vier Bundesländern, wo im Vorjahr die Zahl der Verkehrstoten zurückgegangen ist, informiert der Verkehrsclub Österreich (VCÖ). Im Vorjahr kamen kärntenweit 30 Menschen – in Österreich waren es 410 Personen – im Straßenverkehr ums Leben. Auch österreichweit ist die Zahl der Verkehrstoten gesunken. Im Lavanttal gab es gegenüber dem Vorjahr keine Veränderung. Sowohl 2016 als auch 2017 kamen im Bezirk Wolfsberg fünf Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben.

30 Menschen verloren im Vorjahr bei einem Verkehrsunfall in Kärnten ihr Leben, um drei weniger als im Jahr 2016. Die Zahl der Verkehrstoten war nur im Jahr 2014 niedriger als im Vorjahr, macht der VCÖ aufmerksam.

Bild: Im Mai fuhr auf der A2 im Bereich St. Andrä ein Lkw-Fahrer aus Kärnten einem ukrainischen Sattelzug auf und wurde dabei getötet.

Den gesamten Artikel finden Sie in der aktuellen Ausgabe (Nr. 2) der Unterkärntner Nachrichten oder online hier.

Michael Swersina

m.swersina@unterkaerntner.at

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close