Lavanttaler im ÖSV B-Kader

Der Lavanttaler Pirmin Hacker ist in diesem Jahr Mitglied des B-Kaders des ÖSV. In der Vorwoche ging die neue Saison mit zwei Slaloms in Levi los. Hacker schied einmal im 1. Lauf aus, einmal kam er auf Platz 43.

Lavanttaler Skifahrer Pirmin Hacker startete in die neue Europacup-Saison

Wolfsberg. Der 22-jährige Pirmin Hacker aus Bad St. Leonhard könnte – nach Roman Rupp in der Saison 1991/92 – der nächste Lavanttaler sein, der im alpinen Ski-Weltcup-Zirkus Fuß fasst. Der Slalom- und Riesentor-Läufer ist aktuell im B-Kader der Skifahrer und dadurch hauptsächlich im Europacup im Einsatz.

In der Vorwoche haben die Herren in Levi (FIN) mit einem Europacup-Slalom die Saison 2018/19 eröffnet. Für Hacker lief es allerdings nicht nach Plan, der Lavanttaler schied bereits im ersten Lauf aus. Beim zweiten Rennen am Freitag lief es für den 22-Jährigen zwar etwas besser, mit einem Rückstand von 3,48 Sekunden auf Sieger Alex Vinatzer belegte Hacker aber am Ende Platz 43.

Den gesamten Bericht finden Sie in der Ausgabe Nr. 49 der Unterkärntner Nachrichten.