Auch Lavanttaler wurden befragt

Etwas für sich tun, gesund ernähren, mit dem Rauchen aufhören und mehr Bewegung stehen ganz oben auf der Liste der Neujahrsvorsätze von Herrn und Frau Österreicher. 54 Prozent der Befragten blicken der Zukunft optimistisch entgehen und meinen, dass 2019 alles besser wird.

Neujahrsvorsätze 2019: Österreicher wollen mehr Sport betreiben und gesünder leben

Wolfsberg. Party, Silvesterfeuerwerk, Neujahrskonzerte und – für mehr als ein Drittel der Österreicher – auch gute Vorsätze gehören zum Jahreswechsel. Das neue Jahr nehmen laut einer Umfrage des Linzer IMAS-Instituts vor allem Frauen, Höhergebildete und Menschen, die in den Landeshauptstädten leben, zum Anlass, etwas in ihrem Leben ändern zu wollen. Für rund 60 Prozent bleibt allerdings auch im neuen Jahr alles beim alten.

Frauen schmieden dabei eher Pläne als Männer und ab dem 60. Lebensjahr sinkt die Bereitschaft sich Neues für das neue Jahr vorzunehmen überhaupt ganz deutlich: Nur jeder vierte der Befragten über 60 Jahre hat noch Vorsätze für 2019.

Den gesamten Bericht finden Sie in der Ausgabe Nr. 2 der Unterkärntner Nachrichten.