2020 soll das Festival wieder stattfinden.

Im Sommer 2019 kommen keine Alternative- und Indie-Bands an den Sonnegger See. Die Pause soll dazu dienen, das Festival gemeinsam mit den Grundstückseigentümern langfristig auf sichere Beine zu stellen.

Das »Acoustic Lakeside Festival« legt nach 13 Jahren erstmals eine Pause ein

Sittersdorf.  Einen denkbar schlechten Start ins Jahr gab es für die Fans des beliebten »Acoustic Lakeside Festivals« am Sonnegger See in der Völkermarkter Gemeinde Sittersdorf. Wie die Mitglieder des gemeinnützigen Vereins »Acoustic Lakeside« um Obmann Raphael Pleschounig vergangene Woche in sozialen Medien und auf ihrer Webseite bekanntgaben, findet das Festival heuer, erstmals in seiner 13-jährigen Geschichte, nicht statt. Der Grund: Die Gespräche der Vereinsvertreter mit den Grundstückseigentümern  dauern länger als geplant.

Den gesamten Bericht finden Sie in der Ausgabe Nr. 2 der Unterkärntner Nachrichten.