Das bietet der Leonharder Fasching in diesem Jahr

Am Samstag, dem 9. Februar, findet die erste von fünf Faschingssitzungen der Bad St. Leonharder Faschingsgilde statt. Gildenpräsident Erich Schatz gab einen Einblick, was die Besucher heuer erwartet.

»Lei Blau« von Reichenfels bis Wiesenau

Bad St. Leonhard. Seit der Gründung der Bad St. Leonharder Faschingsgilde im Jahr 1971 lautet der Faschingsgruß »Lei Blau«. »Der Gruß beschreibt den Zustand, den man aufgrund durchzechter Nächte hat«, verrät Erich Schatz, Präsident der Bad St. Leonharder Faschingsgilde.

»Mit der Big Band und dem Männergesangsverein haben wir rund 100 Mitwirkende, die es durch ihren Einsatz Jahr für Jahr ermöglichen, die Sitzungen zu veranstalten. Auf der Bühne stehen dann rund 50 Akteure, die ihre Sketche vortragen«, weiß Schatz die Einsatzbereitschaft aller Beteiligten zu schätzen.

Wenn es um die Ideensammlung für das Programm geht, werden die kreativen Köpfe zusammengesteckt. »Jedes Jahr im Sommer veranstalten wir ein Kreativtreffen, wo die Eckpunkte des Programms für den kommenden Fasching besprochen werden. Der Großteil der Ideen wird von den Akteuren selbst eingebracht«, gibt Schatz Einblick in die Vorbereitungen.

// Motto
»Wein, Schnaps und Bier trinken wir, beim Leonharder Fasching heute hier. Es klingt von Reichenfels bis Wiesenau – unser Gruß der heißt Lei Blau!«

// Info
Faschingsgilde Bad St. Leonhard
Seniorensitzung: Mittwoch, 6. Februar, 18 Uhr
1. Sitzung: 9. Februar
weitere Termine: 15., 16., 22. und 23. Februar
Wo: Kulturheim Bad St. Leonhard
Beginn: 19.30 Uhr
Es sind nur noch vereinzelt Restkarten auf Nachfrage verfügbar. Tel.: 0677/62016194 (Silke Schmerlaib) oder unter www.leiblau.at

Den gesamten Bericht finden Sie in der Ausgabe Nr. 6 der Unterkärntner Nachrichten.