In Leoben wird Tradition gelebt

Bergbau, Bierbrauerei und Studenten bestimmen in der steirischen Bezirksstadt eine Geschichte, die mit viel Traditionsbewusstsein noch bis heute bewahrt und gelebt wird.

Die Montanstadt Leoben: Hier werden Tradition und Moderne vereint

Leoben. Die Bezirkshauptstadt ist mit über 24.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Steiermark. Seit jeher spielte der Bergbau eine große Rolle in der Region. Die zahlreichen Bergbauerntraditionen wie der »Ledersprung« oder der »Bierauszug« werden von den Studenten der Montanuniversität bis heute gelebt. Die mehr als 1.300 Jahre Stadt- und Wirtschaftsgeschichte ist mit einer Kombination aus Tradition und Moderne in der Stadt und der umliegenden Region gekonnt vereint.

Montan- und Studentenstadt
Die Montanuniversität in Leoben hat seit der Gründung 1840 – damals als »Steiermärkisch-Ständische Montanlehranstalt« einen hohen Stellenwert. Über 4.000 Studierende nehmen das österreichweit großteils einzigartige Studienangebot in Anspruch. Dieses bildet Fachleute in Bereichen wie »Bergwesen, Bergbau und Tunnelbau«, »Erdölwesen« oder »Kunststofftechnik« aus.

Tradition haben auch die Veranstaltungen in der Stadt. Neben dem Gösser-Kirtag ist besonders die »Adventstadt Leoben« bei Einwohnern und Gästen beliebt. Am Hauptplatz gibt es in der Adventzeit nicht nur Punsch und Glühwein, sondern auch Kulinarisches und Kunsthandwerk. Weihnachtsbaum, Krippe und die zahlreichen Hütten sowie das Christkindlpostamt und die Christkindlbackstube verbreiten vorweihnachtliche Stimmung.

Die bergmännische Tradition spielt auch hier eine tragende Rolle. Rituale und Brauchtum lassen die Besucher die Montangeschichte erleben. Höhepunkt ist die Barbarafeier, die zu Ehren der Bergleute abgehalten wird und bei der es ein eigenes »Barbara-Bier« der Leobener Gösser-Brauerei gibt.

Kunst und Museen
In und um Leoben gibt es eine Reihe von Museen, die den geschichtlichen Hintergrund zeigen. Im Kupferschaubergwerk »Paradeisstollen« beginnt die Fahrt nach Untertage mit der »kleinsten Stollenbahn Österreichs«. Besucher erhalten einen Einblick in die anstrengende Arbeit und die Lebensumstände der Kupferknappen zur damaligen Zeit.

Eine jährlich wechselnde Sonderausstellung mit ethnologischen Schwerpunkten bietet das Ausstellungszentrum im neuen Rathaus, die in Kooperation mit dem Reiss-Engelhorn-Museum in Mannheim stattfinden. Themen in den vergangenen Jahren waren u. a. Alexander der Große, Ägypten oder die Shaolin-Mönche.

Skigebiet Präbichl
Für Pistenspaß muss man als Leobener die knapp halbstündige Fahrt in das Skigebiet Präbichl in Kauf nehmen. Dort warten auf die Wintersportler 20 Pistenkilometer mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, auf denen man sich auch im »Winchskiing« versuchen kann. Dieses Bergaufskifahren, beschleunigt durch Seilwinden, ähnelt dem Wasserskifahren.

// INFO
Leoben
Einwohner: 24.645 (Stand 1.1.2018)
Größe: 107,73 km2
Web: www.leoben.at