»Wer Euch wählt, hat eine schwere Krankheit ...«

FPÖ fordert Rücktritt von NR Wolfgang Knes (SPÖ) nachdem er auf Facebook Wähler beschimpfte. Knes sagt: "Ich trete nicht zurück"

Posting nach Narkose: Knes lehnt Rücktritt ab

Lavanttal. Der Wirbel ist gewaltig, die Rücktrittsforderungen fliegen tief. Der Lavanttaler Nationalratsabgeordnete Wolfgang Knes (SPÖ) hatte am 5. März in einem Facebook-Post, gerichtet an die »Freiheitlichen Arbeitnehmer«, unter anderem geschrieben: »Wer Euch wählt, hat eine schwere Krankheit ...«

Das blieb nicht ohne Folgen. FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker sprach in einer Aussendung von einer »skandalösen Wählerbeschimpfung« und meinte: »Diese weitere skandalöse Entgleisung eines SPÖ-Nationalratsabgeordneten muss zu Konsequenzen führen. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner und SPÖ-Landeshauptmann Peter Kaiser sind gefordert und müssen Knes sofort aus Parlamentsklub und Partei ausschließen.« 

Der Kärntner FPÖ-Obmann Gernot Darmann schrieb auf Facebook: »Und wieder ein hochrangiger Genosse aus den engsten Reihen des SPÖ-Chefs und Landeshauptmanns Peter Kaiser, der sich ausschließlich mit primitiven Äußerungen in Szene setzt. Hass-Postings sind wohl das Markenzeichen der SPÖ. Fremdschämen und der Rausschmiss von Knes sind angesagt!«

Den gesamten Bericht finden Sie in der Ausgabe Nr. 11 der Unterkärntner Nachrichten.