Koffeinfrei und ohne KonservierungsstoffeAusgabe | Mittwoch, 20. März 2019

Im Jahr 2016 brachte Alexandra Riepl ihren Naturcola-Sirup auf den Markt. Mittlerweile wurden allein im Vorjahr unter dem Markennamen »Flora Cola« 120.000 Flaschen trinkfertige Limonade abgefüllt.

E-Mail

21030 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

VÖLKERMARKT. Kärntner Wasser, Colakraut (Eberraute), Zitronensäure und österreichischer Zucker – das sind die vier Zutaten von »Flora Cola«. Die Limonade ist seit 2016 auf dem Markt und mittlerweile in vielen Adeg- und Spar-Filialen in Kärnten und Osttirol erhältlich.

Hinter »Flora Cola« steht Alexandra Riepl. Die 47-Jährige gebürtige Gailtalerin ist gelernte Floristin und führte lange Zeit ein Blumengeschäft in Hermagor. Von 2005 bis 2007 absolvierte sie die Ausbildung zur Kräuterpädagogin. Mit dem Colakraut kam Riepl das erste Mal vor 20 Jahren durch eine Kräuterkollegin in Berührung: »Ich habe lange getüftelt, wie man den bitteren Geschmack des Krautes wegbekommt. In kleinen Mengen ist mir das damals gelungen.« Diese kleinen Mengen von ihrem selbst entwickelten Naturcola-Sirup verkaufte sie auf Märkten.

»Ganz oder gar nicht«

Die Liebe zu ihrem Mann Gernot führte Riepl 2008 schließlich nach Völkermarkt. Nach der Geburt ihrer Tochter Tabea (5) war für Riepl klar, dass wöchentliche Marktbesuche mit einem Kind nicht mehr möglich sind. Also entschloss sie sich mit Unterstützung ihres Mannes dazu, ein Ein-Personen-Unternehmen zu gründen: »Ich stand vor der Entscheidung entweder mache ich es jetzt im großen Stil oder gar nicht.«

Die Produktionsstätte für den Naturcola-Sirup befindet sich in St. Peter am Wallersberg in der ehemaligen »Afro-Bar«. Der Acker, auf dem die 600 Colakraut-Pflanzen wachsen, liegt nur einen Steinwurf entfernt. 

»Wir sind stolz darauf, der einzige Betrieb in Österreich zu sein, der das Kraut selbst anbaut, hegt und pflegt, verarbeitet und vertreibt«, erklärt Riepl. Im Vorjahr wurden 7.000 Liter Sirup hergestellt, aus denen 2.000 Flaschen Sirup und 120.000 Flaschen trinkfertige Limonade (diese wird in St. Veit abgefüllt) produziert wurden. Den Sirup zum selber verdünnen gibt es in Glasflaschen, die fertige Limonade in PET- und Glasflaschen. Die Produktion läuft das ganze Jahr.

Geheimes Rezept

Obwohl Riepl keine Konservierungsstoffe oder andere chemische Zusätze verwendet, gelingt ihr der Sirup trotzdem im Kaltansatz mit nur 6,7 Gramm Zucker pro 100 ml fertiges Getränk. Im Vergleich dazu: Handelsübliche Cola hat 11,9 Gramm Zucker pro 100 ml. Wie genau ihr das gelingt, ist natürlich ein Geheimrezept. Der markenrechtlich geschützte Name »Flora Cola« entstand im März 2017: »Werner Ellersdorfer von Adeg Wolfsberg entdeckte unseren Naturcola-Sirup am Alpe-Adria-Markt 2016 in Völkermarkt und nahm ihn versuchsweise in das Sortiment auf. Nach einem halben Jahr sagte er, dass das Produkt läuft und wir jetzt einen guten Namen und einheitlichen Auftritt dafür brauchen.« Gesagt, getan.

 

Neben Adeg und Spar arbeitet Riepl mit dem Genussland Kärnten und der Genussregion Österreich zusammen und ist bereits in vielen Schulkantinen erhältlich. »Unser Ziel ist es, in Schulkantinen in ganz Österreich vertreten zu sein, denn Flora Cola ist koffeinfrei und enthält auch keine Konservierungsstoffe oder andere chemische Zusätze«, betont Riepl. Die Limonade wurde unter anderem von SIPCAN zertifiziert. Diese Initiative hat die Gesundheitsförderung aller Altersgruppen mit dem Schwerpunkt auf Schulen und Betriebe zum Ziel. 

Netzwerk ausbauen

Um auf dem eingeschlagenen Weg erfolgreich zu bleiben, setzt Riepl auf das stetige Ausbauen ihrer Kontakte: »Ohne Netzwerken geht es nicht.« Darum ist sie auf vielen Messen vertreten, wie jüngst am »GenussSalon« in Graz, wo sie sich der Publikumsjury stellte: »Wir lagen nur wenige Zehntel Punkte hinter den Siegern.« Für ein Kärntner Unternehmen in der Steiermark kein schlechtes Ergebnis. Als nächstes stehen die Messe Spittal, die »Gast« in Klagenfurt und das »GenussFest« in Niederösterreich auf dem Programm.

Alexandra Riepl – Naturprodukte aus Kräutern, Obst und Gemüse

Gegründet: Mai 2016

Standort: St. Peter am
Wallersberg

Produkte: »Flora Cola«, Colade, Kräutersalz, »FloraCitron«, ...

Web: www.floracola.at

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren