Er setzt den Schwerpunkt auf OnlineaktivitätenAusgabe | Mittwoch, 3. April 2019

Ab 15. April ist Robert Karlhofer handelsrechtlicher Geschäftsführer der Tourismusregion Klopeiner See-Südkärnten. Die Nachfolge von Daniel Orasche wird in den Sommermonaten ausgeschrieben.

E-Mail

17840 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

St. Kanzian. Nach unüberbrückbaren Differenzen mit Entscheidungsträgern in der Kommunalpolitik warf der Geschäftsführer der Tourismusregion Klopeiner See-Südkärnten, Daniel Orasche, im Jänner das Handtuch. Darauf folgte ein medialer Schlagabtausch zwischen Orasche und St. Kanzians Bürgermeister Thomas Krainz (die Unterkärntner Nachrichten berichteten). Soweit die Vorgeschichte.

Ausschreibung im Sommer

Aktuell ist Orasche noch im Amt. Mit 15. April übergibt er seine Agenden an Robert Karlhofer, der interimsmäßig die Geschäftsführung übernehmen wird. Der gebürtige Villacher, der in Haimburg lebt, ist seit November 2018 in der Tourismusregion tätig und war bisher Leiter für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Eine offizielle Ausschreibung des Geschäftsführer-Postens ist laut Karlhofer in den Sommermonaten geplant.

Für die bevorstehende Sommersaison hat Karlhofer den Schwerpunkt auf seine Fachgebiete, das Online-Marketing und die Online-Präsenz, gelegt. »Die Onlineaktivitäten sollen sich für Gäste, Einheimische und Betriebe einen Schritt weiterentwickeln«, so der einstweilige Tourismus-Chef. Dazu gab es bereits eine Zusammenkunft mit den Betrieben und Vermietern der Region.

Karlhofer (38) studierte an der Fachhochschule Kärnten Public Management mit dem Schwerpunkt Marketing, arbeitete für das Marketing der Kärnten Card und rührte sieben Jahre lang für das Industrieunternehmen FunderMax die Werbetrommel. Dazu war er als Marketing-Consulter selbstständig und betreute dabei diverse Projekte im Kärntner Tourismus.

Als einen seiner ersten offiziellen Auftritte absolvierte er vergangenen Mittwoch gemeinsam mit den Eigentümern und Betreibern der Walderlebniswelt und Vertretern des Tourismusverbands St. Kanzian den Spatenstich für das ganzjährig geöffnete Spielehaus. Eine Million Euro werden von der Walderlebniswelt und dem Tourismusverband in diese neue Infrastruktur in St. Kanzian investiert. Das Spielehaus wird auf verschiedenen Ebenen einen Kleinkinderbereich direkt neben der Gastronomie anbieten, weiters stehen den Kindern ein Kletterturm, verschiedene Rutschen und Trampoline und ein »Ninja Warrior Geschicklichkeitsparcours« zur Verfügung. 

Damit soll ein weiteres Angebot für Urlaubsgäste zur Belebung der Vor- und Nachsaison am Klopeiner See geschaffen werden. Die Eröffnung ist für den 10. Oktober 2019 geplant.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren