Regionale Küche in ForstAusgabe | Mittwoch, 10. April 2019

Der Familienbetrieb der Familie Stückler in Forst besteht seit über 100 Jahren. Edeltraud und Peter Stückler sind »Kärntner Genuss Wirte« und vertrauen in ihrer Küche auf regionale Zutaten und Gerichte.

E-Mail

2371Kommentare

Meist gelesen

Artikel

St. Margarethen. Seit über 100 Jahren besteht der Familienbetrieb Gasthof-Pension Zoller der Familie Stückler in Forst. »Soweit es zurückverfolgbar ist, wissen wir, dass wir den Betrieb in der fünften Generation leiten. Als ich mit meinem Mann Peter dann im Jahr 1992 übernommen habe, begannen wir vermehrt auszukochen«, erzählt Edeltraud Stückler.
Im Laufe der Zeit investierte die Familie laufend in die Gaststätte. »Als erstes haben wir die Laube errichtet. Vor rund 20 Jahren wurde der Wintergarten erbaut, sieben Jahre später folgte der Saal, der an das Extrazimmer angebaut wurde. 2012 erneuerten wir die Gästezimmer, danach die Küche. Zuletzt haben wir den kompletten Thekenbereich erneuert«, gibt Edeltraud Stückler Einblicke in die Investitionen seit der Übernahme.

Regionalität
Als einer von aktuell drei »Kärntner Genuss Wirten« im Lavanttal, wird auch bei der Familie Stückler der Fokus auf die Regionalität gelegt. »Unsere Küche ist sehr regional. Dabei stammen viele Produkte, wie z. B. Butter, Käse, Brot, Salami, Würste oder Fleisch, aus der eigenen Erzeugung. Beliebt sind auch unsere Wildgerichte. Da ich selber Jäger bin, stammt das Fleisch entweder aus der eigenen Jagd oder aus dem Abschuss der Jagd von Henckel von Donnersmarck auf der Saualpe. Unsere Gäste fragen auch jetzt im Frühjahr nach Wildgerichten«, verrät Peter Stückler.

Großen Wert legt die Familie auch auf saisonale Gerichte. So gibt es durchs Jahr hindurch immer wieder auf die Jahreszeit abgestimmte Gerichte mit Spargel, Bärlauch, Schwammerl usw. »Zusätzlich erhalten Gäste bei uns im Mai die Lavanttaler Frühlingsente, die wir vom Lindlhof in Pölling bekommen, und im Herbst bieten wir Gansl an«, verrät Peter Stückler. Eine Spezialität bereitet Edeltraud Stückler in den Wintermonaten zu: »Zu dieser Zeit kochen wir ein paar Mal Lavanttaler Leberlan mit Sauerkraut.«

Für ihre Gäste bietet die Familie Stückler ganztägig warme Küche an. Auch die Jause aus der eigenen Erzeugung ist immer erhältlich. Am Wochenende gibt es von 11 bis 14 Uhr die Möglichkeit, aus acht bis zehn Menüs zu wählen. Unterstützt wird die Familie dabei von ihren Mitarbeitern. »Auf unsere fleißigen Helfer, die uns so treu zur Seite stehen, sind wir besonders stolz. Für uns zählen sie schon zur Familie«, erzählen Edeltraud und Peter Stückler voller Stolz.

Feierlichkeiten aller Art
Viele Feierlichkeiten, wie Hochzeiten, Geburtstage oder Taufen werden in den Räumlichkeiten der Familie Stückler abgehalten – Tischdekoration inklusive. »Bei größeren Feiern besprechen wir mit dem Gastgeber, ob Menü oder Büfett gewünscht wird. Bei der Menüzusammenstellung gehen wir auf die individuellen Wünsche der Gäste ein«, so Edeltraud Stückler, die alle Mehlspeisen selbst zubereitet.

Unterhaltung für die Kleinen
Für die jüngsten Besucher gibt es eine breite Palette an Unterhaltung. Neben der Spielecke im Saal gibt es im Freien noch einen großen Kinderspielplatz. Besondere Unterhaltung ermöglichen die Tiere des Familienbetriebs: Pferde, Hund, Ziegen und Hasen können bestaunt und gestreichelt werden. »Gerade bei einer Taufe oder Erstkommunion ist es schön zu sehen, mit welcher Freude die Kinder auf die Tiere zugehen«, freuen sich Edeltraud und Peter Stückler.

// INFO
Gasthof-Pension Zoller
Familie Stückler
Forst 57
9412 St. Margarethen
Tel: 04352/61357
Web: www.zoller-urlaube.at

ThemenKulinarik, Zoller, Stückler, Forst, St. Margarethen
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentierenAnmeldenHier Registrieren