Das schnelle Internet kommt nach Wolfsberg

Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/sec und mehr werden möglich sein. Begonnen wird am 1. Mai in der Sajovitzsiedlung in St. Michael. Kontinuierlich sollen die Leitungen im gesamten Wolfsberger Gemeindegebiet, auch auf den Bergen, ausgebaut werden.

Fiber to the home: Ab 1. Mai geht das schnelle Internet in St. Michael in Betrieb

Wolfsberg. Nach jahrelanger Vorbereitungszeit startet der Echtbetrieb des ersten FTTH (Fiber to the home – Glasfaser bis ins Haus bzw. die Wohnung) Glasfasernetzes im Lavanttal. In der Sajovitzsiedlung in St. Michael wurden im Rahmen der Gesamterneuerung der Kanal- und Wasserleitungen auch Glasfaserleitungen bis in das jeweilige Objekt bzw. die entsprechende Wohnung verlegt. Rund 220 Haushalte erhalten damit ab 1. Mai die Möglichkeit, superschnelles Internet zu nutzen. »Bereits 2017 bei der Totalsanierung der Leitungen in der Sajovitzsiedlung haben wir für die Leerverrohrung für Glasfaserkabel gesorgt. 2018 wurden schließlich die Leitungen eingeschossen«, erzählt Stadtwerke-Geschäftsführer Dieter Rabensteiner.

Den gesamten Bericht finden Sie in der Ausgabe Nr. 15 der Unterkärntner Nachrichten.