Ein neuer SUV aus dem Hause Seat

Der SUV des spanischen Automobilherstellers weiß zu überzeugen. Mit markanter Optik avanciert der Tarraco zum Blickfang auf den Straßen. Unser Testmodell präsentierte sich antrittsstark und voll mit technischen Spielereien, die das Fahrerlebnis noch steigerten.

Seat Tarraco: Alles andere als eine spanische Siesta

Wolfsberg. Beim spanischen Automobilhersteller geht es Schlag auf Schlag. Nachdem bereits 2016 der Ateca vom Band lief und nur ein Jahr später der Arona vorgestellt wurde, stellte man den neuen Seat Tarraco im heurigen Frühjahr vor. Der Mittelklasse-SUV ist der dritte und zugleich größte SUV in der Seat-Modellpalette. Bereits auf den ersten Blick wird klar, die Optik trifft den Zahn der Zeit. Die serienmäßigen LED-Leuchten vorne und hinten, Chromelemente und die bullige und trotzdem sportlich wirkende Front sind die markanten Eckpunkte des modernen Designs.

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Ausgabe Nr. 15 der Unterkärntner Nachrichten.