Führerscheinbesitzer seit 61 Jahren

Der Prebler Adolf Friesacher besitzt seit 61 Jahren den Führerschein und hatte noch nie einen Unfall. Zur Diskussion um Tauglichkeitstests für ältere Verkehrsteilnehmer hat er eine klare Meinung: unnötig!

80-jähriger Lenker: »Ältere Autofahrer sind auf der Straße besser als die Jungen«

Prebl. »90-Jähriger kam mit Pkw von der Gemmersdorfer Landesstraße ab.« Oder: »77 Jahre alter Mann prallte in St. Kanzian wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme mit seinem Auto  gegen einen Baum und verstarb.« Meldungen wie diese sorgen immer wieder für Diskussionen und werfen die Frage auf: Sollen sich ältere Autofahrer Tests unterziehen müssen, um ihren Führerschein behalten zu können? Und: Darf man einer ganzen Autofahrer-Generation unterschwellig unterstellen, dass sie eigentlich auf den Straßen nichts mehr verloren hat?

Einer, der sich gegen Tauglichkeitstests ausspricht, ist Adolf Friesacher, pensionierter Chef des Hotels Friesacherhof in Prebl und Pilot eines Jeep Wrangler. Friesacher wird am 25. April 81 Jahre alt und zählt damit zu den ältesten Autofahrern im Tal.

Den gesamten Bericht finden Sie in der Ausgabe Nr. 15 der Unterkärntner Nachrichten.