Sie hat's draufAusgabe | Mittwoch, 17. April 2019

Die St. Michaelerin Elena Schatz hat gerade den Bezirkslehrlingswettbewerb der Tischler (erstes Lehrjahr) gewonnen. Jetzt bereitet sich die erfolgreiche Bogenschützin auf den Landeslehrlingswettbewerb vor.

E-Mail

22100 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Wolfsberg. Mädchen in technischen Lehrberufen sind schon länger keine Seltenheit mehr, die Regel sind sie aber auch nicht. Eines von diesen Mädchen, das sich für diesen Berufsweg entschieden hat, ist Elena Schatz aus St. Michael. Die 15-Jährige machte jüngst von sich reden, als sie den Tischlerlehrlingswettbewerb im Bezirk Wolfsberg in der Kategorie erstes Lehrjahr für sich entscheiden konnte (die Unterkärntner Nachrichten berichteten). 

Kindheitstraum erfüllt

»Ich wollte schon immer Tischlerin werden«, sagt Schatz. Ihr Papa ist selbst Tischler und hat seine Tochter früher gerne mit zur Arbeit genommen. »Ich finde es einfach voll cool, wenn man zuerst den Plan macht, dann den Aufbau und schließlich hat man das fertige Möbelstück vor sich stehen«, erklärt Schatz ihre Faszination für diesen Beruf. 

Sie erlernt ihn in der Kreativmöbel Stückler GmbH in Reichenfels und macht dort die Lehre zur Tischlerin und Tischlereitechnikerin mit Matura. Derzeit besucht sie die Berufsschule und pendelt jeden Tag mit dem Zug zwischen Klagenfurt und St. Michael. Insgesamt drei Stunden braucht sie für die tägliche Anreise und Heimfahrt. Daneben hat sie sich noch samstags für den Bezirkslehrlingswettbewerb vorbereitet. 

Sie will sich fortbilden

Durch ihren ersten Platz hat sie sich für den Landeslehrlingswettbewerb  qualifiziert, der heuer im Mai in Völkermarkt über die Bühne geht. »Dafür kann ich dann mehr üben, weil die Berufsschule bald endet und ich danach wieder in der Firma bin«, verrät Schatz. Nach der Lehre liebäugelt sie mit einem Innenarchitektur-Studium: »Ich weiß noch nicht genau, was ich machen werde, aber ich will mich auf jeden Fall noch weiter fortbilden.«Die 15-Jährige hat aber nicht nur einen Lehrberuf, den man eher Burschen zuschreiben würde, auch ihre Hobbys sind alles andere als alltäglich. So ist sie leidenschaftliche Bogenschützin beim BSC Wolfsberg. »Das Bogenschießen macht einen großen Teil meines Lebens aus. Ich betreibe dieses Hobby, seit ich vier Jahre alt bin«, erklärt Schatz. Im Vorjahr holte sie sich bei der Europameisterschaft in Deutschland den dritten Platz. »Ich hätte auch eine bessere Platzierung geschafft, aber ich war an der Schulter verletzt«, ärgert sich Scharf noch heute ein wenig. Neben dem Bogenschießen fährt die St. Michaelerin auch gerne Motocross. Hier aber ausnahmsweise ohne Wettbewerbe oder Europameisterschaften zu gewinnen, sondern einfach so. »Gewöhnliche Sachen mache ich einfach nicht so gerne«, lacht Scharf.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren