Erlebnis TraktorfahrtAusgabe | Donnerstag, 2. Mai 2019

Knapp vier Tonnen schwer, 97 PS und rund 2,5 Meter Radstand – alles Indikatoren, die nicht gerade für eine erfolgversprechende erste Fahrt mit einem Traktor sprechen. Und dennoch war es ein Erlebnis, das nicht nur Spaß machte, sondern auch lehrreich war.

E-Mail

1898Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Bad St. Leonhard. Waren es in den letzten Wochen noch die neue B-Klasse von Mercedes Benz oder ein Audi RS 3 mit satten 400 PS, wartete auf den Schreiber dieser Zeilen in dieser Woche ein, sagen wir etwas anderes Gefährt, auf die Testfahrt.

Von Tripolt KFZ – Landtechnik in Bad St. Leonhard bekamen die Unterkärntner Nachrichten einen brandneuen Same Explorer 100 MD zur Verfügung gestellt. Einziges Problem: Ich verfüge über keinen Führerschein der Klasse F, der für das Fahren von Land- und Baumaschinen erforderlich ist. Die Lösung: Daniel Schriefl, bei Tripolt KFZ – Landtechnik zuständig für den Verkauf der landwirtschaftlichen Gerätschaften, nahm uns auf eine Testfahrt mit und auch ich durfte meine nicht vorhandenen Traktorkenntnisse in der Praxis unter Beweis stellen.

Theorie für die Praxis
Bevor es aber galt, in den Same Explorer zu klettern, wurde ein theoretisches Gespräch mit Herrn Schriefl geführt. Dieser erklärte die Besonderheiten des Traktors und gab – dankenswerter Weise – eine Einführung in das Traktor-Einmaleins. Die eigene Mitschrift der ganzen Erklärungen und der technischen Details wurde nur von ständigen Rückfragen unterbrochen, die beispielsweise lauteten: »Wozu braucht man das?«, »Wie funktioniert das?« oder »Was bedeutet das?«.

Für einen Laien ist es schlichtweg nicht möglich zu wissen, auf welche Details zu achten sind, was das Testfahrzeug von anderen Modellen abhebt oder was besonders oder vielleicht sogar üblich ist.

Nach einem Crash-Kurs in Traktorkunde folgte die Testfahrt. Das Ziel war der Hof von Daniel Schriefl. Auf dem Weg durch das Bad St. Leonharder Stadtgebiet erklärte mir der Experte noch einzelne Funktionen – für mich war es, ehrlich gesagt, zu viel Fachjargon auf einmal.

Der große Moment
Am Hof von Daniel Schriefl angekommen, folgte die kurze Aufforderung: »Jetzt darfst du fahren.« Am Fahrersitz Platz genommen, folgte der Entschluss, erfolgreich eine Runde am Privatgrundstück von Schriefl zu drehen. Testfahrt bleibt schließlich Testfahrt und man soll ja wissen, worüber man schreibt. Hilfesuchend folgte die Aufforderung: »Bitte sag mir, was ich tun muss, damit ich nicht in die Mauer, die vier Meter vor dem Traktor steht, reinfahre.« Die prompte Hilfestellung lautete »ich würde lenken und bremsen«. Danke für die Hilfe...

Zugegeben etwas überraschend, kam es zu keinerlei Problemen. Natürlich war es keine gewohnte Testfahrt, auf der das Fahrzeug auf Herz und Nieren geprüft werden, aber es reichte, um festzustellen, dass die Technik im Same Explorer äußerst modern ist und das Fahrzeug  kinderleicht zu fahren und bedienen ist.

Nachdem Schriefl wieder das Steuer übernahm, folgte noch eine Ausfahrt in steileres Gelände. Die Fahrt bergauf, berab sorgte für ein dementsprechend mulmiges Gefühl. Erleichtert folgte nach der Heimkehr der Ausstieg.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentierenAnmeldenHier Registrieren