Der neue Cheftrainer beim WAC: Gerhard StruberAusgabe | Mittwoch, 12. Juni 2019

Der Salzburger Gerhard Struber wird den RZ Pellets WAC in der Saison 2019/20 trainieren und will mit den Wölfen auch in der Europa League den einen oder anderen Punkt holen. In der Bundesliga will er gute Leistungen abliefern und wieder in die Meistergruppe.

E-Mail

348Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Sie sind der neue Trainer beim WAC. Können Sie sich den Unterkärntner Lesern ein wenig vorstellen ?
Ich bin ein waschechter Salzburger, 42 Jahre alt, komme aus Kuchl, bin verheiratet mit Lisa, einer Tirolerin. Wir haben zwei Kinder, Simona und Bastian. Ich war von 1995 - 2008 selbst Profifußballer, unter anderen bei Casino Salzburg, LASK, Admira. Mit Salzburg wurde ich einmal österreichischer Meister und erreichte einmal das Cupfinale. Aufgrund schwerer Verletzungen musste ich bereits mit 26 Jahren meine Profi- Karriere beenden.

Und nach der aktiven Karriere begannen Sie die Trainerlaufbahn ?
Ich war zunächst Co-Trainer in der Akademie von Red Bull Salzburg und danach Cheftrainer. Dann nahm ich  eine Auszeit und arbeitete in der Versicherungsbranche als Vertriebsmanager und habe nebenbei Betriebswirtschaft und Marketing studiert. 2012 übernahm ich nebenberuflich den SV Kuchl in einer schwierigen Situation. In dieser Zeit konnte ich die Mannschaft stabilisieren und am Ende vom Abstiegsplatz auf den 3. Platz führen. 

Den gesamten Bericht finden Sie in der Ausgabe Nr. 24 der Unterkärntner Nachrichten.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentierenAnmeldenHier Registrieren