2008 und e-2008: Markante SUVs von PeugeotAusgabe | Mittwoch, 26. Juni 2019

Optisch hat sich beim Peugeot-SUV viel getan. Robuste Konturen verleihen ihm einen starken Auftritt, während im Innenraum die neueste Technik Einzug gehalten hat. Der Franzose verfügt als erstes SUV weltweit über ein neues digitales 3D-Kombiinstrument.

E-Mail

626Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp TripoltVon Philipp Tripolttripoltno@spamunterkaerntner.at
Der neue Peugeot-SUV wird in drei speziellen Lackierungen, darunter das eigens für den 2008 entwickelte »Orange Fusion« und in »Vertigo-Blau« erhältlich sein. Angeboten wird das Modell als Benziner, Diesel und erstmals als rein elektrische Version. In Österreich sind der 2008 und e-2008 ab dem Frühjahr 2020 erhältlich. Foto: Peugeot Kommunikation

Artikel

Der französische Automobilhersteller Peugeot präsentierte den Peugeot 2008 und die vollelektrische Variante e-2008. Der neue SUV vereint ein robustes Äußeres mit hohem Komfort und modernen Fahrassistenzsystemen.

Robuster Charakter
Mit dem 2008 hält die neueste Designsprache Einzug in das Peugeot-Segment. Neben dem markanten Aussehen und einem gleichzeitig eigenen Charakter verbindet das Modell robuste Konturen mit feinen Details. Der vertikale Kühlergrill, der mit der Motorhaube abschließt, die durch die nach hinten versetzte Windschutzscheibe besonders flach wirkt, sowie die hohe Gürtellinie und die LED-Tagfahrleuchten sind Hauptaugenmerk dieser Kombination.

Das facettenreiche Profil wird durch die dreieckige Linienführung bestimmt, wodurch das Design rundum prägnant bleibt.

Besondere Designelemente kommen bei der Elektroversion, dem e-2008, zum Einsatz. Das Löwenemblem ändert – je nach Blickwinkel – die Farbe in Blau oder Grün. Zusätzlich ziert der Buchstabe »e« den vorderen Kotflügel und die Heckklappe und der Kühlergrill trägt mit waagrechten Applikationen die jeweils gleiche Farbe wie die Karosserie.

Was uns zum Farbsortiment bringt. Neben den bekannten Wagenfarben wird der SUV zukünftig in drei besonderen Lackierungen erhältlich sein. Wählbar sind die neue Metallicfarbe »Orange Fusion«, die von Peugeot eigens für den 2008 entwickelt wurde, »Vertigo-Blau« mit drei Farbschichten sowie »Elixir Rot« mit koloriertem Lack für eine herausragende Tiefenwirkung.

Mehr Raum und Technik
Alle Antriebsversionen des neuen 2008 bauen auf die neue modulare Plattform CMP (Common Modular Platform) auf. Der SUV ist in der Länge, gegenüber seinem Vorgänger um 14 Zentimeter gewachsen und misst nun 4,30 Meter. Ebenfalls gestreckt wurde damit der Radstand (um knapp sechs Zentimeter) auf 2,65 Meter. Durch das angewachsene Raumangebot verbesserte sich besonders der Komfort auf den hinteren Sitzreihen.

Zum Einsatz kommt im Peugeot 2008 auch das intuitive i-Cockpit – eine Zusammensetzung aus einem kompakten Lenkrad, einem HD-Touchscreen und einem – je nach Ausstattungsvariante – serienmäßigen Kombiinstrument mit 3D-Effekt. Der Touchscreen ist, abermals je nach Ausstattung, bis zu zehn Zoll groß.

Übernommen wird im 2008 auch das aus den höheren Modellen bekannte Premium-HiFi-Audiosystem von Focal, das mit zehn Lautsprechern für ein besonderes Klanggefühl sorgt.

Die freie Wahl
Kunden können beim neuen 2008-Modell von Peugeot aus einer breiten Palette wählen. Der SUV erscheint sowohl mit Diesel-, aber auch mit Benzinermotoren und als vollelektrische Version.
Hinzu kommen vier verschiedene Ausstattungslinien: »Active«, »Allure«, »GT-Line« und »GT«. Alle Versionen sind mit den drei Motorisierungsvarianten kombinierbar.

Beim Getriebe setzt der französische Automobilhersteller auf ein Acht-Stufen-Automatikgetriebe, das mit den Schaltwippen am Lenkrad auch weiterhin manuell geschaltet werden kann, ohne auf die Vorteile eines Automatikgetriebes verzichten zu müssen.

Der e-2008 kommt mit einem Elektromotor, der 136 PS leistet und über ein maximales Drehmoment von 260 Nm verfügt, auf den Markt. Die große Batterie mit einer Kapazität von 50 kWh ermöglicht eine Reichweite von bis zu 310 Kilometern. An einer öffentlichen 100-kW-Ladesäule ist der Elektro-SUV in 30 Minuten zu 80 Prozent geladen.

Erhältlich ist der neue Peugeot 2008 in Österreich voraussichtlich ab dem Frühjahr 2020.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentierenAnmeldenHier Registrieren