Oben ohne durchs Tal mit dem Fiat 124 SpiderAusgabe 28 | Mittwoch, 10. Juli 2019

Im Fiat Roadster wird italienisches Design gekonnt eingefangen. Eine markante Front mit langgezogener Motorhaube und das kurze Heck sorgen für einen wahren Hingucker auf der Straße. Der Zweisitzer ist ein rundum gelungenes Fahrzeug für heiße Sommertage.

E-Mail

358Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp TripoltVon Philipp Tripolttripoltno@spamunterkaerntner.at
Mehr als 50 Jahre, nachdem der erste Spider in Produktion ging, liefert Fiat mit dem 124 Spider eine Neuauflage, die Fahrspaß auf allen Ebenen bietet. Im Innenraum verfügt der Italiener über hochwertige Materialien. Foto: Tripolt

Artikel

Wolfsberg. Fiat hat mit dem Roadster-Modell 124 Spider den Charme der 60er-Jahre neu eingefangen. Der Fiat 124 wurde ab 1966 fast 20 Jahre lang produziert. Mehr als 50 Jahre, seit das erste Urgestein vom Band gelaufen ist, bringen die Italiener mit dem neuen Modell einen Roadster auf unsere Straßen, der alle Attribute für das reine Fahrvergnügen mitbringt.

Die Unterkärntner Nachrichten erhielten vom Autohaus Grohs in Wolfsberg den Roadster für eine Probefahrt. Ausgestattet mit einem 1,4-Liter-Turbobenziner, Hinterradantrieb und einem niedrigem Eigengewicht von nur knapp über 1.000 Kilogramm – die Eckdaten waren schon vor der Probefahrt vielversprechend – und der Schreiber dieser Zeilen sollte nicht enttäuscht werden.

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Ausgabe Nr. 28 der Unterkärntner Nachrichten.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentierenAnmeldenHier Registrieren