St. Pauler Kultursommer: Kultur mit allen Sinnen

Bereits zum 39. Mal findet in diesem Jahr mit dem St. Pauler Kultursommer das größte Musik- festivals Unterkärntens statt. Die Besucher erwartet wieder ein abwechslungsreiches, hochwertiges Programm. Insgesamt stehen 17 Veranstaltung von Pfingsten bis Mitte August auf dem Programm.

39. St. Pauler Kultursommer: Kultur mit allen Sinnen

Bereits zum 39. Mal wird in diesem Jahr mit dem St. Pauler Kultursommer das größte Musikfestivals Unterkärntens erö net. Die Besucher erwartet wieder ein abwechslungsreiches, hochwertiges Programm, bei dem sowohl junge als auch international renommierte Künstler, Ensembles aus den Nachbarländern auftreten werden, aber auch die regionale Jugend wurde in das Programm eingebunden. Die insgesamt 17 Veranstaltungen nden in der Zeit von P ngsten bis Mitte August in der Stiftskirche bzw. im Atrium statt.

 

ST. PAUL. Am 19. Mai wird im Atrium des Benediktinerstifts St. Paul der 39. St. Pauler Kultursommer eröffnet. Am Pfingstsonntag folgt bereits die Festmesse, bei der die „Missa Sancta Caeciliae“ in G-Dur von Jan Dismas Zelenka zu Aufführung kommt. Insgesamt stehen 17 Veranstaltungen auf dem Programm. „Das Angebot ist groß. Es wird Konzerte, Messen, Liederabende Gottesdienste uvm. geben. Ein Höhepunkt wird sicher der Klavierabend mit Eduard und Johannes Kutrowatz auf zwei Klavieren. Es wird aber auch Veranstaltungen für Liebhaber moderner Musik geben, zum Beispiel im August der Auftritt von Bernie Mallinger beim Jazz-Crossover“, erzählt Pater Siegfried Stattmann, Vorsitzender des „Vereines der Freunde des St. Pau- ler Kultursommers“.
Der Bereich Kammermusik wird unter anderem mit dem Trio Van- Beethoven, den Wiener Instrumen- talsolisten, einem Streichquartett des Landeskonservatoriums uvm. bedient. Ende Juni wird die Musikschule Völkermarkt bei einem Schülerkonzert in der Stiftskirche zu hören sein und im Juli gibt es einen Auftritt des österreichischen Jugendchors. Und auch ein großes Orchester- und Solistenkonzert des American Institute of Musical Stu- dies steht auf dem Programm.

 

Uraufführung am 15. August

Auch eine Uraufführung darf in diesem Jahr nicht fehlen. Am 15. August wird die „Jauntaler Marienmesse“ des Bleiburgers Thomas Zdravja vom „Heimatklang Bach“ und einem Instrumentalensemble als Festmesse aus der Taufe gehoben. Pater Stattmann möchte den Kul- tursommer aber auch mit anderen Veranstaltungen in St. Paul verknüpfen. „Da gibt es die Ausstellung im Stift, mit einer neuen Sonderausstelunng jedes Jahr. Im Vorjahr gab es eine Ausstellung zu Ehren von Maria Theresia, in diesem Jahr dreht sich alles um Johannes Gutenberg und ,Die schwarze Kunst‘. Und dann sehe ich auch noch das Pilgern als eine Verknüpfung. Wir haben 2009 mit dem Benedikt-Pilgerweg begonnen und dieser wurde bzw. wird ständig erweitert“, erzählt Stattmann.

 

Kartenverkauf im Laufen

Karten bzw. Abos für den St. Pauler Kultursommer können bereits im Internet auf www.kuso-stpaul. at oder per Telefon unter 043527/20 19 21 bestellt bzw. gebucht werden. Ein Abonnement kostet 100 Euro, Einzelkarten sind ab 20 Euro bzw. für Studenten und Zivildiener ab 10 Euro erhältlich. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt.