Beim Laufveranstalter LAC Sparkasse Wolfsberg rätselt man über das Fernbleiben der heimischenHobbyläufer.

Die Wolfsberger ließen (abgesehen von LAC-Mitgliedern) diesmal fast völlig aus.

Wolfsberger Läufer blieben großteils zu Hause

WOLFSBERG. Bei auswärtigen Läufern ist wegen der teils sehr originellen „Vereinsnamen“ die geographische Zuordnung oft schwierig. So gibt der Halbmarathon- Sieger Mario Klocker (1:16:11 h) „Team Wipfelwanderweglauf“ als Verein an, der Zweite Ferdinand Pürzl startet für „Murrunners Tri“, und der Dritte Heinz Rucker ist vereinslos und gibt auch keinen Wohnort an. Frauensiegerin Andrea Appe (1:41:53 h) startete für „Sport am Wörthersee“. Bei Astrid Greinix, Zweite mit 1:43:47 Stunden vom X-Trim Zeltweg, besteht aber sogar ein Bezug zu Wolfsberg: Die ehemalige Schülerin von LAC-Obmann Wolfgang Konrad hat vor 19 Jahren mit glänzendem Erfolg am BORG maturiert – damals aber noch gar keine Ausdauersportambitionen erkennen lassen. Und auch Petra Lagler vom SV Zammelsberg (Dritte in 1:50:01 h) ist als Siegerin des Vorjahres in Wolfsberg bereits bekannt. Bemerkenswert sind aus heimischer Sicht noch die Ergebnisse zweier Läufer aus der Wolfsberger Partnerstadt Varpalota: Denes Bucsu wurde in 1:21:17 h Zweiter der Klasse M30, und Beatrix Szökene Ursinyi Dritte der W40 in 2:10:35 Stunden. Die Ehre des Veranstalters rettete Alfred Pudgar als Zweiter der M60 in 1:52:07 h. Beim 10 km-Lauf siegte Christian Eberdorfer vom „Endurance Sports Club Carinthia“ vor Christoph Gutsche (LG St. Paul) und Tobias Plattner (BLT-Gerlitzen) sowie Barbara Bischof (engineer4you.at) vor Sabine Kozak (Kelag/Salomonteam) und Babsi Scheck (pewag racing team). Christoph Stückler und Fabio Unterholzer (beide LAC) errangen in der U20-Klasse die Plätze 2 und 3. Christian Posch (BRL) wurde Dritter der Klasse M 30, Wolfgang Wiltsche (LG St. Paul) Zweiter der M40, Astrid Doheny (LAC) Dritte der W40, und Irene Malinsky (LG St. Paul) Siegerin der W60 in glänzender Laufzeit von 49:29 min. Wolfsbergs Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz und Sportstadtrat Alexander Radl waren lange unter den Zuschauern zu sehen und unterstützten die LAC-Funktionäre auch bei den abschließenden Siegerehrungen. Für den Hauptsponsor Kärntner Sparkasse vertrat Michael Poms den verhinderten Filialleiter Stefan Semmelrock mit großem Einsatz.