Das Lavanttal weist im Kärntenvergleich eine hohe Selbstmordrate auf.

Heuer nahmen sich bereits 15 Menschen im Lavanttal das Leben - so viele, wie im gesamten Jahr 2015. Über die Ursachen herrscht Rätselraten. Experte fordert Maßnahmen, die Krankenkasse kontert.

Die hohe Selbstmordrate im Bezirk Wolfsberg wühlt die Bevölkerung auf

Wolfsberg. Es ist ein schlimmes Gerücht, das derzeit im Lavanttal die Runde macht. Und obwohl sein Inhalt übertrieben ist, sieht die Wahrheit ebenfalls beunruhigend aus: Heuer haben sich im Bezirk Wolfsberg bereits 15 Menschen das Leben genommen. Zum Vergleich: 2016 verübten im Lavanttal elf Personen Selbstmord, 2015 waren es 15 Menschen - jeweils während des ganzen Jahres! Für 2017 liegen keine offiziellen Zahlen vor.

Den gesamten Bericht finden Sie in der Ausgabe Nr. 32 der Unterkärntner Nachrichten.