Klopeiner SeeAusgabe | Mittwoch, 18. Juli 2018

Sie haben keine Lust, Stunden auf der Autobahn oder am Flughafen zu verbringen, bevor Sie Ihren langersehnten Badeurlaub genießen können? Dann bietet sich der nahe gelegene Klopeiner See an.

E-Mail

1896Kommentare

Meist gelesen

Artikel

ST. KANZIAN. Nicht nur in der Ferne, auch in Kärnten gibt es  traumhafte Plätze, wie den Klopeiner See, an denen Sie einige entspannte Tage verbringen können. Die Region rund um den Klopeiner See, der in gerade einmal 35 Autominuten vom Lavanttal aus erreicht werden kann, hat mit ihrem vielfältigen Naturraum sowie ihrem abwechslungsreichen kulturellen Angebot viel für Urlauber zu bieten.

Einer der wärmsten Alpenseen

Der Klopeiner See, der sich über eine Fläche von mehr als einem Quadratkilometer erstreckt, ist mit Temperaturen von bis zu 29 Grad Celsius als einer der wärmsten Alpenseen der Welt bekannt. Rund um den See haben sich zahlreiche Hotels mit privaten Badeanlagen angesiedelt. Zugänglich für alle sind jedoch die zwölf öffentlichen Strandbäder, die – zum Teil ausgestattet mit einem Sprungturm, einem Kinderbecken oder einem Buffet – viel zu bieten haben. Neben Schwimmen und Tauchen sorgen Gelegenheiten zum Stand-up-Paddling, spielerische Schwimmsport-Wettbewerbe für Kinder sowie gemütliche Bootsfahrten für ein abwechslungsreiches Badevergnügen am See.

Paradies für Radfahrer

Für Junggebliebene und sportliche Besucher gibt es ein über 1.000 Kilometer langes Radwegenetz über das man bequem die Gegend erkunden und einfach mal abschalten kann. Wer zwischendurch den Drahtesel beiseite stellen möchte, kann die Zeit nutzen und sich im in Reichweite befindlichen See abkühlen, um für die Weiterfahrt gerüstet zu sein. Abenteurer führt das ausgeprägte Netz an Radwegen auch an die 60 Kilometer die Drau entlang oder in die umliegenden Ortschaften. Ausdauer-Profis können sich auch der Herausforderung des Südkärntner Triathlons stellen. Wem das jedoch zu wenig an Adrenalin ist, der ist eingeladen seinen Mut beim Bungee-Jumping von der 96 Meter hohen Jauntalbrücke unter Beweis zu stellen. Actionreif geht es übrigens jährlich her, wenn der See förmlich „in Flammen“ steht. Bei dem Event „See in Flammen“ erlebt man „Österreichs spektakulärstes Seefeuerwerk“. Wer es dieses Jahr leider verpasst hat, sollte sich die Veranstaltung, die jährlich meist Anfang Juli stattfindet, am besten gleich vormerken.

Ausflugsziele in der Umgebung

Im Sommer empfiehlt es sich die wunderschöne Flora und Fauna um den See zu erkunden. Egal ob zu Fuß, auf dem Fahrrad, alleine oder mit der gesamten Familie im Schlepptau, bei den Ausflugszielen ist für jeden etwas dabei. Die Walderlebniswelt für Kinder bietet sich an, um seine Kleinen raus aus dem Zimmer und aus dem Bann von Computer, Fernseher und Co. an die frische Luft und hinein in ein aufregendes Naturerlebnis zu bringen. Bei über 75 verschiedenen, aufregenden Attraktionen kommen die jüngsten Besucher auf ihre Kosten und erleben beim Klettern oder Balancieren Spiel und Spaß in natürlicher Umgebung. Seit den Osterferien diesen Jahres gibt es zudem einen neuen Hochseilpark für alle Altersklassen.

Kulinarische Angebote

Um den Klopeiner See gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um die Energiereserven aufzufüllen, wie zum Beispiel das Gasthaus Seerose, das Restaurant Zur Stub‘n oder das Strandbad Krainz. In der näheren Umgebung des Klopeiner Sees ist ein kulinarisches Event Anfang August vorzumerken: Das Jauntaler Salamifest ist dabei einer der kulinarischen Tipps. Salamihungrige merken sich hierfür den 5. August als heuriges Datum vor. Im Stift Eberndorf gilt dann »Jetzt geht es um die Wurst«, wenn Bauern aus verschiedenen Regionen zusammenkommen.

Kulturprogramm für den Abend

In der Region um den Klopeiner See können Interessierte  –teilweise eher unbekannte – Perlen der Kärntner Kultur entdecken. Nach einem Tag am See kann eine der Sommertheaterinszenierungen, die sich in der Nähe finden, besucht werden. Zum Beispiel die Südkärntner Sommerspiele, die von Anfang Juli bis Mitte August in Eberndorf gastieren. Dieses Jahr wird dort Shakespeares »Ein Sommernachtstraum« aufgeführt. Auch das Heunburgtheater liegt in der Nähe des Sees und führt heuer eine Inszenierung von Ingeborg Bachmanns »Geschäft mit den Träumen« auf. Für Malereienthusiasten lohnt es sich, das in Bleiburg gelegene Werner Berg Museum zu besuchen, das heuer sein 50-Jahr-Jubiläum feiert.

ThemenKlopeiner, See, Kärnten, Nachrichten, Unterkärnten
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentierenAnmeldenHier Registrieren