Grieche bringt Abwechslung

Seit 1. August schwingt Vasileios Paliouras im »BK12« in Wolfsberg-Nord den Kochlöffel.

Ein gebürtiger Grieche bringt jetzt Abwechslung in die Kulinarik des »BK12

WOLFSBERG. »Ein Griechisches Lokal wird aus unserem Restaurant jetzt sicher nicht werden, aber die Einflüsse aus dem Herkunftsland unseres neuen Kochs sollen schon merkbar sein«, sagt Klaus Steinbauer, Geschäftsführer des »BK12«. Seit Anfang des Monats ist dort mit Vasileios Paliouras ein gebürtiger Grieche am Werk, der seit 1986 in Deutschland und seit 2009 in Österreich den Kochlöffel schwingt.

In Wolfsberg sesshaft

Der gelernte Koch ist besonders stolz darauf, zuletzt im 5 Sterne-Haus »Sofitel« und im Café-Restaurant »Mozart« (beides in Wien) tätig gewesen zu sein. »Mein Sohn ist schon länger in Wolfsberg und jetzt bin ich mit meiner Frau auch hier her gezogen«, erzählt Paliouras. »BK12«-Inhaber Klaus Steinbauer ist über seinen Neuzugang sehr erfreut: »Vasileios ist ein sehr guter Koch und sein Engagement ist bestimmt eine Bereicherung für die Kulinarik Wolfsbergs. Ich bin auf jeden Fall sehr froh, einen so guten Koch erwischt zu haben.«

25 Jahre auf Saison

Steinbauer selbst ist gebürtiger Wolfsberger und hat sich im Jahr 2005 mit dem »BK12« selbstständig gemacht, nachdem er 25 Jahre lang auf Saison unterwegs gewesen ist. »Irgendwann war es genug mit dem vielen Unterwegssein, auch wenn ich jede einzelne meiner beruflichen Stationen geliebt habe – von Pörtschach über Lech und Ischgl bis Zürs und ein paar Jahre am Schiff.«  Das »BK12« hat sich in den letzten 13 Jahren als Speiserestaurant in Wolfsberg etablieren können und ist sowohl für seine drei Mittagsmenüs (plus zwei spezielle Empfehlungen), die von Montag bis Samstag angeboten werden, als auch für die abwechslungsreiche Abendkarte bekannt. Spezialitäten sind etwa der Grillteller, diverse Steaks oder Kärntner Kasnudeln. »Diese Klassiker bleiben auf jeden Fall auf der Karte«, sagt Steinbauer.

Griechische Einflüsse

Der Gastwirt ergänzt: »Die heimischen Gerichte werden künftig um neue Schmankerl ergänzt. Es wird immer wieder frischen Fisch geben und dazu kommen auf der Karte griechische Köstlichkeiten, wie verschiedene Vorspeisen, Lammsteaks, gegrillte Dorade usw.« Einmal pro Monat soll es auch einen klassischen griechischen Abend geben. Dafür und auch für diverse Feiern stehen im Lokal insgesamt 65 Sitzplätze zur Verfügung und man kann es sich auch auf einer der beiden Sitzterrassen gemütlich machen. Hofseitig verfügt das »BK12« über einen großzügigen und gut einsichtigen Kinderspielbereich und es stehen ausreichend Gästeparkplätze zur Verfügung.

In diesem Sinne: »Kalós írthate sto BK12« (Willkommen im BK12).