Pack-Derby

Am Samstag waren die Blackies aus Graz zu Gast in der Lavanttal Arena. Das Spiel endete mit einem gerechten 1:1-Unentschieden. Viele Besucher – darunter auch Grazer Fans – sorgten für eine tolle Stimmung.

Zahlreiche Fans aus der Steiermark und tolle Stimmung beim Pack-Derby gegen Sturm

Auch »Bernie« Tatschl mit Töchterchen Lisa feuerten die Wolfsberger Kicker an.
Billa-Bezirksleiter Gerhard Rabinig mit seinem Sohn (l.) und dem Junior-Chef des »Lippauer-Hofs«.

WOLFSBERG. 5.630 Zuschauer verfolgten am Samstag das Pack-Derby zwischen den Wölfen vom RZ Pellets WAC und den »Blackies« aus Graz. Die Fans sahen zunächst die Führung für die Wölfe durch Schmerböck in der 41. Minute. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang den Gästen aus der Steiermark aber der Ausgleich. Am Ende gab es ein gerechtes 1:1. Gute Stimmung herrschte auf den Zuschauerrängen, immerhin liegt der WAC in der Tabelle nach fünf Runden auf Rang vier, noch vor Mannschaften wie Rapid, Austria und Sturm.

Zu den Spielen der Grazer in der Lavanttal Arena reisen auch immer zahlreiche Fans aus der Steiermark an, darunter auch viele »Exil-Lavanttaler«, die mittlerweile in Graz leben, das Derby aber immer wieder für einen Besuch in der Heimat nutzen und um alte Freunde zu treffen.

Unter den zahlreichen Derbybesuchern wurden auch der Marketing-Boss der Kärntner Sparkasse DiethardTheuermann, Adeg-Wolfsberg-Chef WolfgangJäger, NicoleHecher von der Café-Konditorei Hecher, WolfgangResch vom Orpheo, KlausPetutschnig vom Gasthof Wispelhof, Architekt GerhardHanschitz,  der Manager vom FC Lendorf Günter Dokter, Billa-Bezirksleiter GerhardRabinig und viele weitere bekannte Personen gesichtet.