Die Flowing Arts Academy bietet ab Oktober wieder Selbstverteidigungskurse in Wolfsberg an.

Erstmals im Angebot ist heuer Krav Maga. Außerdem kann regelmäßig im STC Wolfsberg trainiert werden.

»Es geht um Selbstverteidigung, körperlichen Ausgleich und Spass«

Wolfsberg. Brazilian Jiu Jitsu (BJJ) ist eine Abwandlung vom japanischen Judo, wobei der Schwerpunkt auf dem Bodenkampf liegt. Seit zwei Jahren gibt es auch in Wolfsberg einen Verein, bei dem diese Techniken erlernt werden können. Obmann des Vereins ist Albert Wassermann. Der hauptberufliche Erzieher im Wohnheim der Fachberufsschule Wolfsberg hat den Club vor zwei Jahren gemeinsam mit ein paar Kollegen gegründet. Unterrichtet wird aber nicht nur BJJ, sondern auch Boxen und Mixed Martial Arts (MMA). »Bei uns geht es nicht nur um Selbstverteidigung, sondern um körperlichen Ausgleich, Spass und Fitness. BJJ ist eine sehr gute Körperschule. Natürlich kann jeder auch an Wettkämpfen teilnehmen, wenn er das will«, erzählt Wassermann über den Verein, der derzeit rund zehn Mitglieder hat. Mit Farhad Maherzade gibt es auch einen MMA-Kämpfer in den Reihen, der an Turnieren teilnimmt. Zu den Trainingseinheiten kommen aber nicht nur Männer, auch Frauen nehmen daran teil.

Jeder ist willkommen
»Jeder der sich körperlich betätigen will, lernen will sich selbst zu verteidigen oder einfach nur Spaß haben möchte, ist bei uns herzlich willkommen. Was wir aber nicht brauchen sind Schlägertypen, die einen Kampfsport lernen wollen, um dann zu raufen«, sagt Wassermann klar und deutlich. Jugendliche, Frauen, Männer und Kinder können zum Training in das Sicherheits-Trainings-Center Wolfsberg kommen. Geeignet ist der Sport für Jedermann, egal ob dünn, dick, sportlich, unsportlich, alter oder jung. »Wichtigste Voraussetzung ist der Wille etwas zu lernen und fit zu werden bzw. zu bleiben«, meint Wassermann.

Gratis Schnuppertraining
Wöchentlich werden verschiedene Trainingseinheiten abgehalten, so gibt es neben BBJ auch Boxtraining und Einheiten für MMA. Eine Einheit dauert eineinhalb Stunden, ein Schnuppertraining ohne Voranmeldung ist jederzeit möglich. Die genauen Trainingszeiten gibt es im Internet auf http://bjjwolfsberg.wordpress.com. Geleitet wird das Training von ausgebildeten Trainern.

Kursstart im Oktober
Ab Oktober werden wieder verschiedene Kurse angeboten, wie zum Beispiel Fitness, Selbstverteidigung, Bodenkampf und Boxen. Neu dazu kommt erstmals auch Krav Maga, eine israelische Selbstverteidigungsmethode, die bevorzugt Schlag- und Tritttechniken, aber auch Grifftechniken und Bodenkampf beinhaltet. Ebenfalls angeboten wird Kinderturnen. Für die Teilnahme an den Kursen ist eine Anmeldung erforderlich, da es eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt.
»Dabei stehen Bewegung, Spaß, Bodenturnen und Gymnastik im Vordergrund. Aber wir unterrichten die Kinder auch spielerisch in Selbstverteidigung«, erzählt Wassermann.

Brasilianisches Jiu-Jitsu
Das Brasilianische Jiu-Jitsu (portugiesisch jiu-jitsu brasileiro) ist eine Abwandlung und Weiterentwicklung der japanischen Kampfkunst Jūdō und Jiu-Jitsu, die den Schwerpunkt auf Bodenkampf legt, wobei zusätzlich Wurftechniken aus dem Stand unterrichtet werden.