Die Flowing Arts Academy bietet ab Oktober wieder Selbstverteidigungskurse in Wolfsberg an.

Erstmals im Angebot ist heuer Krav Maga. Außerdem kann regelmäßig im STC Wolfsberg trainiert werden.

»Es geht um Selbstverteidigung, körperlichen Ausgleich und Spass«

Wolfsberg. Brazilian Jiu Jitsu (BJJ) ist eine Abwandlung vom japanischen Judo, wobei der Schwerpunkt auf dem Bodenkampf liegt. Seit zwei Jahren gibt es auch in Wolfsberg einen Verein, bei dem diese Techniken erlernt werden können. Obmann des Vereins ist Albert Wassermann. Der hauptberufliche Erzieher im Wohnheim der Fachberufsschule Wolfsberg hat den Club vor zwei Jahren gemeinsam mit ein paar Kollegen gegründet. Unterrichtet wird aber nicht nur BJJ, sondern auch Boxen und Mixed Martial Arts (MMA).

»Bei uns geht es nicht nur um Selbstverteidigung, sondern um körperlichen Ausgleich, Spass und Fitness. BJJ ist eine sehr gute Körperschule. Natürlich kann jeder auch an Wettkämpfen teilnehmen, wenn er das will«, erzählt Wassermann über den Verein, der derzeit rund zehn Mitglieder hat. Mit Farhad Maherzade gibt es auch einen MMA-Kämpfer in den Reihen, der an Turnieren teilnimmt. Zu den Trainingseinheiten kommen aber nicht nur Männer, auch Frauen nehmen daran teil.

Den gesamten Bericht finden Sie in der Ausgabe Nr. 37 der Unterkärntner Nachrichten.