Daniela Ertler übernimmt das Café Aldershoff

Mit der neuen Pächterin Daniela Ertler wird im Café Aldershoff wieder gekocht werden. Weiters soll der Schwerpunkt auf Veranstaltungen wie Hochzeiten, Vernissagen und Feiern gelegt werden.

Café Aldershoff unter neuer Führung: Eröffnung im November

Wolfsberg. Seit der Vorwoche ist das Café Aldershoff geschlossen. Der Grund: Es wird für die Wiedereröffnung im November unter einer neuen Betreiberin adaptiert. Das Café wird von Daniela Ertler (23) übernommen. »Ich habe mir bei der Suche nach einem Betreiber viel Zeit gelassen, um die Richtige zu finden. Mit Daniela Ertler ist mir das nun gelungen. Sie ist freundlich, professionell, jung und bringt neue Ideen«, freut sich Babette Aldershoff, die weiterhin das Hotel führen wird.
Ertler  ist eine Fachfrau im Bereich Gastronomie. Nach der Lehre als Hotel- und Gastgewerbeassistentin arbeitete sie im »reart« in St. Stefan, bevor es sie nach Villach verschlug, wo sie die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege absolvierte. Nun kehrt die Mutter eines Sohnes ins Lavanttal zurück, wo sie derzeit damit beschäftigt ist, das Café Aldershoff für die Eröffnung im November »fit« zu machen.

Geöffnet wird das Café von Montag bis Samstag von 7 bis 22 Uhr haben, am Sonntag ist Ruhetag. Im Angebot werden neben einem Frühstück täglich zwei Mittagsmenüs stehen, am Abend gibt es eine kleine Karte mit Imbissen und Snacks. Und im Sommer wird man Eis vom »Eisgreissler« genießen können.
»Ich setze den Schwerpunkt auf regionale Küche und es wird auch immer eine fleischlose Alternative geben«, erzählt Ertler.  Das Lokal wird als Nichtraucherlokal geführt und rund 60 Personen drinnen sowie ca. 30 Leuten im Freien Platz bieten. »Für die Zukunft sind immer wieder Veranstaltungen geplant. Für Hochzeiten, Vernissagen usw. steht ein eigener Saal zur Verfügung«, so Ertler.