Am Freitag geht es um den Kärntner Werbepreis.

Der Wolfsberger Gerhard Waschier wurde mit seiner Firma Waschier-Design für den »Creos 2018« in der Kategorie Einpersonen-Unternehmen nominiert.

Der Wolfsberger Gerhard Waschier wurde mit seiner Firma Waschier-Design für den »Creos 2018« in der Kategorie Einpersonen-Unternehmen nominiert.

Wolfsberg. Der CREOS, der Kärntner Werbepreis, geht heuer bereits zum vierten Mal über die Bühne. Im Finale mit dabei ist auch Gerhard Waschier. Der seit 2014 selbstständige Unternehmer, der sich auf Online-Auftritte, E-Commerce-Systeme und Produktkonfigurationstools spezialisiert hat, ist damit bereits zum zweiten Mal im Finale des Werbepreises. Zu seinen Kunden zählen unter anderem Tirol Werbung und »Oliver Weber«. Vor zwei Jahren holte er die begehrte Trophäe in Bronze.

Zum CREOS 2018 hat Waschier ein Projekt eingereicht, bei dem er für die Lavanttaler Tischlerei Schröcker einen Internetauftritt erstellte, inklusive Online-Shop. Das Besondere daran ist, dass man online seine Möbel selbst gestalten und konfigurieren kann. Zu finden ist der Internetauftritt unter »das-zirbenbett.kaufen«. »Mich freut es sehr, dass ich schon zum zweiten Mal bei der CREOs-Gala dabei bin. Es ist ja auch eine gute Werbung für die gesamte Region, denn mit meinem Projekt wird die Tischlerei Schröcker, ein heimisches Unternehmen präsentiert und es wird damit Wertschöpfung für das Lavanttal generiert«, meint Gerhard Waschier stolz, der für die Wirtschaftskammer Kärnten auch regelmäßig E-Commerce-Sprechtage abhält.

Die CREOS-Gala findet am Freitag in der Messehalle in Klagenfurt statt, bei der die Preisträger bekanntgegeben und ausgezeichnet werden. Der Preis wird in Gold, Silber und Bronze, abhängig von der Qualität der Arbeiten, vergeben.