Johann Martinz sagt Goodbye.

Mit 86 Jahren ist für Johann Martinz nun endgültig Schluss. Der Frasswirt wird am Wochenende beim diesjährigen Kolomonimarkt zum letzten Mal mit seinen Backhendln dabei sein.

Die Marktlegende Johann Martinz geht nach 22 Jahren in den Ruhestand

Kamp. Auf den traditionellen Wolfsberger Jahresmärkten, dem Schönsonntag-und Kolomonimarkt, gibt es alle Jahre wieder zahlreiche neue Attraktionen, auch in Sachen Kulinarik. Nur ein Gastronom ist seit über zwanzig Jahren seiner bodenständigen Linie »treu« geblieben: Der Frasswirt aus Kamp, der seit 1996 die Marktbesucher mit seinen unvergleichbaren Backhendln aus heimischer Produktion verwöhnt.

Das in die Jahre gekommene Zelt haben Grete und Johann Martinz, die Wirtsleute vom Frasswirt, einst dem ARBÖ St. Jakob abgekauft, der früher das Zelt auf den Märkten bewirtschaftete. Im zarten Alter von 64 Jahren hat Johann Martinz – er feierte kurz vor Eröffnung des diesjährigen Kolomonimarktes seinen 86. Geburtstag – zusammen mit seiner Familie diesen Schritt vor 22 Jahren gewagt und nicht bereut. Wie zu Beginn des Engagements werden auch heute noch die Hendln in der Backhendlstation beim Stammhaus frittierfertig gemacht. Dafür ist Grete Martinz verantwortlich, die man nur in Ausnahmefällen im Zelt am Markt antrifft. Der legendäre Kartoffelsalat wird ebenfalls dort produziert und Johann sorgt immer wieder für den zeitgerechten Nachschub, pendelt zu Marktzeiten mehrmals täglich zwischen Kamp und Kleinedling.

Den gesamten Bericht finden Sie in der Ausgabe Nr. 41 der Unterkärntner Nachrichten.