Titel erfolgreich verteidigt

Erwin Heinrich kürte sich kürzlich in Niederösterreich nach 2017 bereits zum zweiten Mal zum Meister der Classic Enduro Senioren. Während der Saison gewann der Lavanttaler drei von vier Rennen.

Lavanttaler »Benzinbruder« verteidigte seinen Classic Enduro-Titel

Maria Rojach. Kürzlich ging das Classic Enduro Senioren Meisterschaftsfinale in Niederösterreich über die Bühne. Mit dabei war auch Erwin Heinrich aus Paierdorf, der sich bei den Oldtimern – Baujahr der Maschinen 1975 bis 1982 – durchsetzte, damit nach vier Rennen den Gesamtsieg in das Lavanttal holte und seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigte. Mit drei Siegen und einem zweiten Platz brachte es Heinrich in der abgelaufenen Meisterschaft auf 97 Punkte, sein Vorsprung auf Platz zwei betrug am Ende 15 Punkte.  

Bis 2010 war der 58-Jährige, übrigens Mitglied des MSC Lavanttal, begeisterter Motocrossfahrer, der im Laufe seiner Karriere einige Titel in Deutschland und Österreich gewinnen konnte und bei einer Vielzahl an Motocross- und Endurobewerben auf dem Siegespodest stand. 2017 kam er dann zum Classic Enduro und gewann gleich im ersten Jahr die österreichische Classic Enduro Meisterschaft.

»Ich kaufte mir im Jänner 2017 ein Motorrad, eine KTM 400 Baujahr 1977. Durch das Internet bin ich dann auf die Classic Enduro Rennserie aufmerksam geworden«, erzählt Heinrich, der sofort und ohne Training in die Meisterschaft startete und sich auf Anhieb den Meistertitel sicherte. Und erst kürzlich nahm Heinrich bei einem Classic-Europameisterschaftslauf auf Elba teil und belegte dort den zweiten Platz in seiner Klasse.

»Damit hätte ich nie gerechnet. Es waren immerhin 55 Teilnehmer am Start, darunter auch einige sehr starke Fahrer aus zehn Nationen«, freute sich Heinrich über seinen jüngsten Erfolg.