Landesmeisterschaft in Wolfsberg.

Tänzer zeigten ihr Können bei der Landesmeisterschaft in den Lateinamerikanischen Tänzen in Wolfsberg.

Tolle Stimmung bei den Kärntner Landesmeisterschaften

Wolfsberg. Einmal mehr wurde der 1. Lavanttaler Tanzsportclub seinem Ruf als Veranstalter von Tanzsportevents der Sonderklasse gerecht. Knapp 50 Tanzpaare aus ganz Österreich fanden den Weg nach Wolfsberg, um sich hier auf dem heißen Parkett der Kulturstadtsäle zu messen.

Die D-Klasse sah mit dem Paar Bastian Waldhör/Aurelie Bertsch (HSV Zwölfaxing) einen überlegenen Sieger aus Niederösterreich. In der folgenden C-Klasse konnte niemand den Wiener Siegern Lukas Posch/Sandra Partila (TSK Modena) Paroli bieten. Die B-Klasse wurde von den Niederösterreichern Philipp Reif/Theresa Pirka (HSV Zwölfaxing) dominiert. Die Wolfsbergerin Laura Homar, die mit ihrem Partner Felix Laundl für den Grazer Klub Dance Unity an den Start geht, scheiterte leider knapp am Einzug ins Finale. Nicht minder deutlich der Sieg in der A-Klasse: Hier gelang es Felix Brand/Janine Lackner (TSK Modena Wien) alle fünf Tänze für sich zu entscheiden. Höhepunkt des Abends war die abschließende Sonderklasse: Hier setzten sich Andras Jüttner und Renata Smidova vom TSC Burghof Voitsberg gegen ihre Mitkonkurrenten in eindrucksvollster Weise durch.

Auch die Liebhaber der Standardtänze kamen nicht zu kurz: das slowenische Jugendpaar Brin Hlade und Laura Walter aus Marburg zeigte in seiner Show einen mitreißenden Querschnitt. »Standing Ovations« der begeisterten Zuschauer gab es für den LTSC-Nachwuchs mit den Auftritten der »Zumba-Girls«, der »Hip-Hopper« und der Contemporary-Group. Makellos wie immer war die Organisation des Turniers mit Clubpräsident Kristof Buchbauer an der Spitze.