Neue Küchenchefin für B70

Seit vier Jahren lässt es sich im Lokal namens »B70« in Framrach bei St. Andrä fein speisen. Jetzt wurde das Küchenzepter in junge Hände übergeben. Derzeit locken passend zur Saison Gansl- und Wildgerichte.

Eine neue Küchenchefin hat jetzt im St. Andräer »B70« das Zepter in der Hand

St. Andrä. Das Gasthaus in Framrach an der B70 gegenüber der OMV-Tankstelle hat schon lange Tradition, immerhin wurde das erste Lokal dort 1957 aufgesperrt. Noch bekannter wurde es später unter dem Namen »Huaf«. Seit Sommer 2014 ist es im Besitz der Familie Mostögl, als sich Gerhard Mostögl dazu entschloss, seine Tätigkeit als selbstständiger Versicherungsmakler an den Nagel zu hängen und sein Glück in der Gastronomie zu suchen.

Nach der Renovierung wurde der Gasthof »B70« im November 2014 eröffnet. Gerhards Sohn Manuel Mostögl, ein gelernter Elektrotechniker, ist seit März des Vorjahres als leitender Angestellter bzw. »Mädchen für alles«, wie er selbst sagt, im Betrieb tätig. Mit David Hinteregger war von Anfang an im »B70« ein erfahrener und bekannter Koch für die Beliebtheit des Lokals mit verantwortlich. In seine Fußstapfen als Küchenchefin ist vor wenigen Wochen seine jahrelange Wegbegleiterin Melanie Strutz getreten, die ebenso wie Barbara Hasenbichler schon seit Sommer 2015 in der Küche des »B70« tätig ist. Insgesamt sind nicht weniger als 18 Mitarbeiter im Lokal beschäftigt.

»Unter der Woche konzentriert sich unser Hauptgeschäft auf die Mittagsmenüs, die zwischen 11 und 14 Uhr angeboten und von den Beschäftigten der umliegenden Firmen sowie von Laufkundschaft gleichermaßen geschätzt werden«, erzählen Gerhard und Manuel Mostögl. Doch auch die a la carte-Auswahl in dem Lokal, das ganztägig warme Küche bietet, kann sich sehen lassen. Im Mittelpunkt steht dabei Österreichische Hausmannskost, wie Zwiebelrostbraten, Schnitzel oder Backhendl alias »Lavanttaler Eierleger«, aber auch gefüllte Putenröllchen oder der Hausspieß »Hangover«. Steak-, Fisch- und Nudelspezialitäten, vegetarische Alternativen und Salate runden das Angebot für jeden Geschmack ab. Im Jahreslauf werden auch verschiedene Themenwochen ausgerufen – seit 26. Oktober steht etwa feines Gansl auf der Speisekarte und noch bis Mitte November hinein gibt es auch Wildgerichte.

Genießen kann man die Speisen im Gastzimmer oder Saal, der Platz für Feiern mit bis zu 70 Personen bietet, oder im hellen Wintergarten, der im Vorjahr neu gestaltet wurde. In der warmen Jahreszeit zieht es die Gäste bevorzugt auf die großzügige Terrasse, die sich seit Sommer 2017 in neuem Glanz präsentiert. Stolz ist Gerhard Mostögl auf die Auszeichnung »Bierwirt 2019«. Entsprechend kann man aus verschiedenen Stiegl-Bierspezialitäten wählen – oder aber auch zu einem der angebotenen österreichischen Weine greifen.

// INFO
Gasthof & Pension »B70«
Framrach 11, 9433 St. Andrä
Tel. 04358/28547, Mob. 0664/182 2440
Öffnungszeiten: Di – Sa 9 – 22 Uhr
So- und Feiertag 9 – 14 Uhr, Montag Ruhetag.