Sturm fegte über das Lavanttal hinweg

Mit bis zu 130 km/h fegte es vergangene Woche über Frantschach-St. Gertraud hinweg. »So etwas gab es seit Menschengedenken nicht«, sagt ein Betroffener. St. Georgen wird Mittel aus Hilfsfonds beantragen.

»Jahrhundertsturm« knickte 250 Jahre alte Bäume

Wolfsberg, Frantschach-St. Gertraud, St. Georgen. 10.000 Festmeter Holz wurden laut der Bezirksforstinspektion vernichtet. Die größten Schäden verursachte der auf der Koralpe, der Weinebene und in St. Georgen. Erst jetzt wird klar, welche Auswirkungen der Sturm, der vergangene Woche über das Lavanttal brauste, verursacht hat. Franz Dorner, Landwirt in Kamp: »Es war ein Jahrhundertsturm. Laut Experten erreichte er Geschwindigkeiten bis 130 km/h. Bei mir wurden etwa zwei Hektar Wald geköpft oder entwurzelt, darunter auch 15 Jahre alte Fichten, die erst drei Meter hoch waren und normale Stürme problemlos überstehen.« Geknickt wurden auch Stämme, die seit 250 Jahren standen. Dorner: »Daran sieht man, dass wir so einen Sturm seit Hunderten Jahren nicht hatten.«

Den gesamten Bericht finden Sie in der Ausgabe Nr. 45 der Unterkärntner Nachrichten.