Hochwertige Raumzellen aus dem Lavanttal

Die Ursprünge im klassischen Containerbau hat die Stugeba Mobile Raumsysteme GmbH schon langehinter sich gelassen. Heute baut man hochwertige Raumzellen – und realisiert selbst Operationssäle.

Stugeba: Mit mobilen Raumsystemen auf Erfolgskurs– von der Tankstelle bis zum OP

Bad St. Leonhard. Wenn man sich heute die mitunter mehrstöckigen Gebäude ansieht, die die Stugeba Mobile Raumsysteme GmbH in Raumzellen-Modulbauweise errichtet, so ist kaum zu glauben, dass der Betrieb 1977 von Peter Sturmer als einfache Gerüstbaufirma gegründet wurde. War man damals mit einigen Mitarbeitern im Bereich Baunebengewerbe tätig, so arbeiten heute 140 eigene Mitarbeiter und zusätzliches Leasingpersonal nach Bedarf an der Realisierung hochanspruchsvoller Komplettgebäude.

// INFO

Stugeba Mobile Raumsysteme GmbH
Prebl 71, 9462 Bad St. Leonhard
Tel: 04350/28210
Mail: officeno@spamstugeba.at
www.stugeba.at

Den gesamten Bericht finden Sie in der Ausgabe Nr. 45 der Unterkärntner Nachrichten.

Stugeba: Mit mobilen Raumsystemen auf Erfolgskurs– von der Tankstelle bis zum OP

Bad St. Leonhard. Wenn man sich heute die mitunter mehrstöckigen Gebäude ansieht, die die Stugeba Mobile Raumsysteme GmbH in Raumzellen-Modulbauweise errichtet, so ist kaum zu glauben, dass der Betrieb 1977 von Peter Sturmer als einfache Gerüstbaufirma gegründet wurde. War man damals mit einigen Mitarbeitern im Bereich Baunebengewerbe tätig, so arbeiten heute 140 eigene Mitarbeiter und zusätzliches Leasingpersonal nach Bedarf an der Realisierung hochanspruchsvoller Komplettgebäude.

»Unsere Anfänge liegen im Bau und Verkauf von Containern. Mein Vater ist in den 1980er-Jahren goldrichtig auf diesen Zug aufgesprungen und daraus hat sich alles entwickelt«, erzählt Jürgen Sturmer, der Sohn des Gründers, der das Unternehmen heute gemeinsam mit seinem Bruder Günther leitet. Der sagt: »Die Container wurden schnell ein bekanntes und anerkanntes Produkt.« Früher wurden die selbst entworfenen und isolierten Baustellencontainer – Standard sind nach wie vor eine Türe, ein Fenster und eine Elektroinstallation – in Bad St. Leonhard gebaut; heute werden die Container in vielen verschiedenen und flexibel anpassbaren Ausführungen von der Schwesterfirma Stugeba Containersysteme GmbH noch immer vertrieben.

Die Raumsystem-Initialzündung
Für die heutige Stugeba Mobile Raumsysteme GmbH sollte das Jahr 1992 den entscheidenden Impuls bringen. Jürgen Sturmer: »Irgendwann hat der erste Kunde ein Büro-Geschäftshaus bei uns angefragt, das wir in Graz errichtet haben. Das war unser Einstieg in den Modulbau. Dieses Haus wurde übrigens im Jahr 2005 an einen neuen Standort überstellt und erfüllt – in der Funktion adaptiert – noch immer seinen Zweck.«

Es folgte eine kontinuierliche und rasante Entwicklung, und heute baut man Bürogebäude, Schulen und Kindergärten sowie Krankenhäuser inklusive hochkomplexer Intensivstationen und Operationssälen und ist der österreichweit größte Errichter von Tankstellenshops für alle renommierten Mineralölkonzerne. Günther Sturmer: »Zu 50 Prozent sind unsere Kunden große Industriebetriebe, zu 50 Prozent die öffentliche Hand. Wir arbeiten in ganz Österreich und in Süddeutschland.« Die Modulbauweise erfüllt hinsichtlich Statik, Brandschutz und Bauphysik alle Anforderungen. »Dazu kommen die Vorteile Fixtermin und Fixkosten.«

Errichtet werden die bis zu fünf Stockwerke hohen Gebäude nach wie vor überwiegend in Stahl-Verbundbauweise. Gemeinsam mit StoraEnso wurden auch bereits mehrere CLT-Vollholz-Bauten realisiert und 2017 der erste Stahl-Holz-Hybridbau. »Wir können damit alle Kundenwünsche erfüllen. Doch egal in welchem Material, unser großes Plus ist, dass wir als Komplettanbieter die Gebäude bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe anbieten können«, so Jürgen Sturmer.

Riesengroßes »Puzzle«
Das Ganze funktioniert wie ein überdimensionales Puzzle: Die einzelnen Geschossbauteile werden in den Fertigungshallen in Bad St. Leonhard aufgebaut und von zahlreichen regionalen Handwerksbetrieben ausgestattet – von der Elektro-, Wasser- und Klimainstallation über die Wand- und Malerarbeiten bis hin zum fertigen Bodenbelag. Nach der Fertigstellung und Abnahme werden die Module transportfähig gemacht und dann auf der jeweiligen Baustelle in kürzester Zeit aufgebaut und in Betrieb genommen.

Spezialcontainer im Angebot
»Aktuell arbeiten wir an einem Bürogebäude für die AVL in Graz, das 6.500 Quadratmeter Fläche hat und im Herbst 2019 übergeben wird«, sagt Jürgen Sturmer, und verweist auf einen weiteren Schwerpunkt des Unternehmens: Spezialcontainer. Sie machen etwa zehn Prozent des gesamten Volumens aus und können z. B. mobile Löschsysteme und Motorenprüfstände beispielsweise für Daimler, Porsche, Audi usw. beinhalten.

// INFO

Stugeba Mobile Raumsysteme GmbH
Prebl 71, 9462 Bad St. Leonhard
Tel: 04350/28210
Mail: officeno@spamstugeba.at
www.stugeba.at